Über uns

Climate Farmers ist eine Bewegung für eine Zukunft, in der wir Menschen in Harmonie mit dem Planeten leben. Wir glauben, dass der erste Schritt in diese Zukunft regenerative Landwirtschaft ist. 
Die Landwirtschaft in Europa befindet sich in einem großen Transitionsprozess. Das sich verändernde Klima bedingt eine andere Bewirtschaftung unserer Böden. Wir glauben, dass diese Herausforderung eine einmalige Chance ist, einen Übergang in eine Landwirtschaftsform zu ermöglichen, die sowohl für die Landwirt:innen, die Ökosysteme, das Klima und als auch die Gesellschaft von Vorteil ist. 
Wir heissen alle willkommen, die uns bei unserer Mission für einen gesunden Planeten unterstützen wollen. Sei dabei.

Unser Team

Nick

Academy

Fabio

Monitoring

ivo

Produkt

Philippe

philippe

Community werden

Ben

Finanzen

Elias

Monitoring

Melina

Design

Oliver

Academy

Steffi

Monitoring

Gio

Beiträge

Elena

UX Design

Mit

Monitoring

Diego

Videos

Manifest

Der Klimawandel eine Tatsache

Wir alle können es beobachten, der Meeresspiegel steigt die Ozeane werden wärmer Klimaextreme nehmen zu. Immer intensivere Dürren bedrohen nicht nur unsere Landwirtschaft, sondern auch die natürlichen Ökosysteme und unsere Süßwasserversorgung. Vom Eisbären in der Arktis bis zu den Meeresschildkröten vor der Küste Afrikas - die Vielfalt des Lebens auf unserem Planeten ist durch die Klimakrise massiv gefährdet. Der Klimawandel stellt ist eine grundlegende Bedrohung für Lebensräume, Lebewesen und die Lebensgrundlagen der Menschen auf unserem Planeten. Um dieser Krise angemessen zu begegnen, müssen wir dringend Kohlenstoff aus der Atmosphäre entfernen, die Kohlenstoffbelastung verringern und uns auf die Folgen der globalen Erwärmung vorbereiten, die wir bereits erleben 

"Wir sind die erste Generation, die die Auswirkungen des Klimawandels spürt, und die letzte Generation, die etwas dagegen tun kann"

Barack Obama

NUR EIN BISSCHEN NACHHALTIGER ZU HANDELN, REICHT NICHT AUS.

Selbst wenn wir alle weniger fliegen, weniger Fleisch essen und uns insgesamt nachhaltiger verhalten, haben wir immer noch 3.200 Gt Kohlenstoff in der Atmosphäre. 2.700 Gt werden für ein stabiles Klima benötigt, so dass wir nicht nur den Ausstoß von Kohlenstoff extrem reduzieren müssen, sondern vor allem mindestens 500 Gt Kohlenstoff aus der Atmosphäre entfernen müssen, um unseren Planeten am Leben zu erhalten.

"Die größte Bedrohung für unseren Planeten ist der Glaube, dass ihn jemand anders retten wird"     

Robert Swan

Video abspielen

WIR BRAUCHEN EINEN SYSTEMWANDEL

Die Komplexität der Nachhaltigkeitsherausforderungen, vor denen wir stehen, erfordert ganzheitliche Handlungsansätze von uns. Wenn wir den für die Zukunft notwendigen Wandel herbeiführen wollen, müssen wir daher systemisch denken. Systeme sind ihrem Wesen nach hochkomplex. Derzeit verhindern bestehende wirtschaftliche Abhängigkeiten und Kapitalinteresse einen globalen Wandel. Wir müssen daher laufende Prozesse global beobachten und sicherstellen, dass wir die sich bietende Chancen erkennen und nutzen, um somit einen Systemwandel hin zur Nachhaltigkeit zu erreichen. 

“Man muss das System ändern oder man ändert nichts"

George Orwell

Video abspielen

MENSCHEN Können IM EINKLANG MIT DER NATUR LEBEN

Die Erde gibt uns einen Ort zum Leben, einen Ort, an dem wir unsere Bedürfnisse befriedigen können. Sie gibt uns Nahrung, Schutz, Luft und im Grunde alles, was wir zum Überleben brauchen. Damit wir am Leben bleiben, müssen wir den natürlichen Ökosysteme helfen. Es gilt mit der Natur zu arbeiten und nicht gegen sie.

"Der Mensch ist ein Teil der Natur. Nicht getrennt von der Natur"    

  Marc Bekoff

Video abspielen

ES GIBT HOFFNUNG

Wenn wir als Gemeinschaft zusammenarbeiten, können wir die Dinge noch immer zum Guten wenden. Wir kennen die Lösungen für unsere Probleme und müssen sie konsequent umsetzen. Die Politiker:innen werden von den Menschen gewählt und die Unternehmen werden mit unserem Geld bezahlt. Wenn wir alle im Bewusstsein unseres Verhaltens und der Auswirkungen unseres Handelns agieren, können wir Berge versetzen. Aber wir können uns nicht darauf verlassen, dass andere es tun, wenn wir nicht anfangen, selbst zu handeln, dann wird es niemand tun 

“Es gibt keine Passagiere auf dem Raumschiff Erde. Wir sind alle Teil der Crew"

Marshall Mc Luhan

Video abspielen