Unterstütze Alex

Und seinen Betrieb Zweimorgenland

Dieses Darlehen dient dazu den Aufbau eines zukunftsweisenden, produktiven Hofs zu unterstützen.Das Geld wird für notwendige Investitionen wie Maschinen, Gewächshaus, Kühllager oder Werkstatt dringend gebraucht. Das Modell der Finanzierung wird seit Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt, um Projekte – welche anfangs wenig Eigenkapital besitzen – dennoch zu realisieren.

Hast du Interesse?

Unten findest du Informationen und den Darlehensvertrag zum Download. Oder du füllst den Vertrag direkt unten im Formular aus. Das ausgefüllte Formular/PDF benötigt Alex unterschrieben entweder per Mail an [email protected] oder per Post unterschrieben in zweifacher Ausführung an:

Alexander Friebe
Geneickener Str. 70
41238 Moenchengladbach

Bei jeglichen Fragen zu den Darlehen melde dich gern unter [email protected]

Geld Leihen

Hier findest du den Darlehensvertrag. Das Minimum für ein Darlehen beträgt 100€.

Geld Spenden

Hier kannst du an Alex spenden. Das Minimum für eine Spende beträgt 1€.

VERTRAG ÜBER EIN
QUALIFIZIERTES NACHRANGDARLEHEN

Zwischen:

und dem Darlehensnehmer:

Alexander Friebe
Geneickener Str. 70
41238 Mönchengladbach


§1 Darlehenszweck

Das Darlehen dient dem Aufbau und der Finanzierung des Marktgartens „Zweimorgenland” von Alexander Friebe.


§2 Darlehensbetrag

Der Marktgartens „Zweimorgenland” von Alexander Friebe erhält ein Darlehen in Höhe von


§3 Laufzeit

1. Das Darlehen wird auf unbestimmte Zeit gewährt.

2. Die Kündigung durch den Darlehensgeber richtet sich nach § 5.

3. Der Darlehensnehmer kann das Darlehen jederzeit kündigen.


§4 Einzahlung

Der Kreditbetrag wird gezahlt ab

auf das folgende Konto des Marktgartens „Zweimorgenland” von Alexander Friebe überwiesen:

Kontoinhaber: Alexander Friebe
IBAN: DE40 3106 0517 0026 7360 13
BIC: GENODED1MRB
Volksbank Mönchengladbach


§5 Kündigung durch den/die Darlehensgeber/in

1. Das Recht des/der Darlehensgeber/in zur ordentlichen Kündigung ist in den ersten drei Jahren nach Einzahlungsdatum ausgeschlossen.
date.

2. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Monate. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt hiervon unberührt.

3. Die maximale Darlehenssumme pro Person beträgt 10.000€.

4. Die Kündigung bedarf der Schriftform.


§6 Tilgung

1. Die Tilgung beginnt 6 Monate nach Erhalt des Darlehens in Form von 12 monatlichen Raten, wobei die zuzüglich fälligen Zinsen in der letzten Monatsrate gezahlt werden.

2. Eine vollständige oder teilweise vorzeitige Rückzahlung des Darlehens ist jederzeit ohne Zustimmung des/der Darlehensgeber/in zulässig.
the lender.

3. Tilgungen sind auf folgendes Konto des Darlehensgebers / der Darlehensgeberin zu überweisen:

Die Tilgung des vollständigen Darlehensbetrags zuzüglich fälliger Zinsen gilt als Kündigung
des Vertrags.


§7 Verzinsung

1. Das Darlehen wird jährlich mit 1% verzinst.

2. Die Zinsen sind endfällig, werden nicht am Jahresende ausgezahlt und führen am 01.01. des Folgejahres zu keinem neuen Darlehen. Sie werden daher nicht erneut mit verzinst, sondern am Ende der Laufzeit unverzinst ausgezahlt.

Anmerkung: Lassen Sie sich beispielsweise nach fünf Jahren ein mit 1% verzinstes Darlehen über 5000€ zurückzahlen, erhalten Sie 5250€ (Zinsberechnung: 5 Jahre * 5000€ * 1% Zins = 250€).

3. Ändert sich die Darlehenssumme durch weitere Einzahlungen oder Teilrückzahlungen, so gilt für die Verzinsung die jeweils aktuelle Darlehenssumme. Maßgeblich ist der Eingang/ Ausgang der Zahlung auf dem Konto der Darlehensnehmerin. Bei Teilrückzahlungen werden die bis zum Zahlungsdatum auf den Teilbetrag fälligen Zinsen mit ausgezahlt.


§8 Kontomitteilung und Information über das Darlehen

Jeweils nach Ablauf eines Kalenderjahres erhält der/die Darlehensgeber/in eine Mitteilung (Textform genügt)
über den Kontostand und gegebenenfalls die Zinserträge. Die Mitteilung verschickt der Darlehensnehmer
an die von dem/der Darlehensgeber/in zuletzt mitgeteilte Email-Adresse.


§9 Rangrücktrittsklausel (Qualifizierter Rangrücktritt)

1. Sollte das Insolvenzverfahren über das Vermögen des Darlehensnehmers eröffnet werden, werden alle gegenwärtigen und zukünftigen Darlehensrückzahlungsforderungen des/der Darlehensgebers/in (Zins-und Tilgungsleistungen) im Insolvenzverfahren erst nach der Befriedigung der in §39 Absatz 1 InsO bezeichneten Forderungen berücksichtigt. Die Darlehensrückzahlungsforderung ist im Insolvenzfall des Darlehensnehmers nachrangig im Sinne von §39 Absatz 2 InsO.

2. Die Darlehensrückzahlungsforderung und die Zinsforderungen können außerdem solange und soweit nicht geltend gemacht werden, wie sie einen Grund für die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Darlehensnehmers herbeiführen würde. Gleiches gilt, wenn der Darlehensnehmer aus einem anderen Grund außerhalb eines Insolvenzverfahrens liquidiert werden sollte. Dies bedeutet insbesondere, dass die Forderung des/der Darlehensgebers/in nur aus zukünftigen Jahresüberschüssen, Liquidationsüberschüssen oder einem die sonstigen Verbindlichkeiten des Darlehensnehmerin übersteigenden freien Vermögen der Darlehensnehmers, das nach Befriedigung sämtlicher Gläubiger im Sinne
des §39 Absatz 1 InsO verbleibt, beglichen wird.

3. Die Rückzahlung des Darlehens kann insofern von dem Darlehensnehmer nicht garantiert werden, d.h. es handelt sich nicht um einen unbedingten Rückzahlungsanspruch.

Hinweis zum Verlustrisiko: Vorstehende qualifizierte Rangrücktrittserklärung kann in den vorstehend genannten Fällen der Insolvenz und sonstigen Liquiditätsausfällen des Darlehensnehmers dazu führen, dass der/die Darlehensgeber/in mit seinen/ihren Forderungen ausfällt. Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist daher mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen.

Hinweis zur Prospektfreiheit: Dieses Darlehen ist eine „Vermögensanlage“ im Sinne des Vermögensanlagengesetzes (VermAnlG). Für diese Vermögensanlage wurde kein von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) gebilligter Verkaufsprospekt erstellt, da für dieses Darlehen eine Ausnahmeregelung gilt (VermAnlG §2 Abs 1a).


§10 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit derunwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist. Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrags sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel.

Hinweis zur Rolle der Climate Farmers UG: Die Climate Farmers UG übernimmt jeglich die Vermittlung des Darlehens auf ihrer Webseite climatefarmers.org und übernimmt keine Haftung für die im Darlehensvertrag genannten Konditionen.


Datenschutz

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist Alexander Friebe, Geneickener Str. 70, 41238 Mönchengladbach. Die angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Name, Anschrift, Telefonnummer, Bankdaten, die allein zum Zwecke der Durchführung des entstehenden Vertragsverhältnisses notwendig und erforderlich sind, werden auf Grundlage gesetzlicher Berechtigungen erhoben. Rechtsgrundlage für die Datenerhebung, -verarbeitung und -weitergabe ist dieser Vertrag in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 DSGVO. Der/die Darlehensgeber/ in hat gemäß §34BDSG das Recht, Auskunft über die bei Alexander Friebe gespeicherten Daten zu verlangen. Auch eine Einschränkung der Verarbeitung sowie die Löschung der Daten kann gemäß §35 BDSG verlangt werden. In diesem Fall ist aber die Durchführung des Vertrages gefährdet. Dasselbe gilt, wenn uns die erbetenen Daten nicht vollständig zur Verfügung gestellt werden. Es besteht das Recht zur Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (z.B. sächs.Datenschutzbeauftragte). Für jede darüber hinausgehende Nutzung der personenbezogenen Daten und die Erhebung zusätzlicher Informationen bedarf es regelmäßig der Einwilligung der/des Betroffenen. Eine solche Einwilligung können Sie im folgenden freiwillig erteilen. Sie können darüber hinaus jederzeit ohne Angabe von Gründen von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen und die erteilte Einwilligungserklärung mit Wirkung für die Zukunft abändern oder gänzlich widerrufen. Sie können den Widerruf per E-Mail an den Vertragspartner übermitteln. Einwilligung in die Datennutzung zu weiteren Zwecken:

Ich erkläre mich hiermit einverstanden, dass dieser Vertrag an Banken weitergegeben werden darf mit denen der Marktgarten “Zweimorgenland” von Alexander Friebe über den Abschluss von Kreditverträgen verhandelt.

Anmerkung: Warum diese Einwilligung? Der Kleinunternehmer Alexander Friebe benötigt diese Einwilligung um gegenüber Banken einen angemessen Eigenkapital-Nachweis antreten zu können. Durch den qualifizierten Rangrücktritt in § 9 dieses Vertrages besteht die Möglichkeit, dass eine Bank dieses Darlehen als Eigenkapital der bewertet. Das Eigenkapital ist wiederum relevant für die Gewährung von Bankkrediten an den Kleinunternehmer. Eine Bank kann zu diesem Zweck Einsicht in bestehende Darlehensverträge benötigen, insbesondere um die Höhe der Darlehen und den qualifizierten Rangrücktritt zu überprüfen.

Hier kannst du ein Bild deiner digitale Unterschrift hochladen. Falls du keine besitzt, kannst du das PDF ausdrucken und per Hand unterschreiben.

Nach Absenden des Formulars, erhalten sie ein PDF zum downloaden.


Alexander Friebe Geneickener Str. 70 41238 Mönchengladbach [email protected]

[email protected]

Alexander Friebe
Geneickener Str. 70
41238 Mönchengladbach

Sobald der Vertrag angekommen ist, sendet Alexander Friebe dir eine gegengezeichnete Version für deine Unterlagen zurück.

Unterstütze Zweimorgenland mit deiner Spende

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Daten

Gesamtbetrag €10,00